schwank_anwendungen_industrie-gewerbe

Industrie & Gewerbe

Effiziente & qualitative Industrieheizungen von Schwank

Eine Heizung in Industrie & Gewerbe wird während ihres gesamten Lebenszyklus vor eine ganze Reihe Herausforderungen gestellt. Bereits bei der Planung einer Industrieheizung muss berücksichtigt werden, welche Einflüsse von außen auf die Anlage einwirken können. Schmutz, Staub aber auch Wasser können das Material eines Heizstrahlers für die Industrie belasten. Mitunter ändern sich Gebäudeeinrichtungen oder das gesamte Nutzungsprofil unterliegt einem Wandel. Kurzum: Eine Industrieheizung hat ein Leben lang viel wegzustecken.

Gut, wenn man im Vorfeld auf hochwertige Produkte und auf einen Partner mit Erfahrung gesetzt hat. Schwank legt seinen Fokus auf effiziente Industrieheizungen für Hallen. Die Schwank-Ingenieure sind Experten für die Anpassung der Industrieheizung an die individuellen Gegebenheiten. Die Schwank Kühlsysteme und Heizstrahler für Industrie und Gewerbe sind nicht nur robust genug, sondern auch hocheffizient. Durch über 80 Jahre Erfahrung kennen wir die Anforderungen und haben die Lösung.

Schwank Kühl- und Heizsysteme

Gaswärmepumpen, Brennwerttechnik und Heizstrahler für Industrie & Gewerbe

Die wichtigsten Vorteile einer Industrieheizung von Schwank:

  • Höchste Effizienz: Heizstrahler in Industrie & Gewerbe heizen nur da, wo es nötig ist [im Vergleich zu herkömmlichen Warmlufterzeugern]. So werden Energie und damit auch Kosten gespart.
  • Schnelligkeit: Beginnt in einer Industriehalle eine Schicht, so wird auch sofort Wärme benötigt. Die leistungsstarken Industrieheizungen mit Infrarot heizen innerhalb weniger Minuten auf.
  • Zonenheizung: Durch die Infrarotstrahlung der Industrieheizung werden die Oberflächen beheizt – nicht die Luft in der Halle. So lassen sich individuell Zonen [Arbeitsplätze, Fließbänder etc.] in der Halle beheizen.
  • Keine Staubaufwirbelungen: Grade in der Produktion entstehen häufig Staub und Dreck. Ohne Warmluftziskulation kommt es auch nicht zu Staubaufwirbelungen in der Halle. Besonders in der Produktion ist das ein wichtiger Pluspunkt.

Schwank Services für Industrie- & Gewerbehallen

Industrieheizung als Komplett-Paket

  • Full-Service von Entwurfsplanung, Bauleitung, Montage bis Wartung
  • mindestens 10 Jahre Ersatzteilsicherheit
  • vorausschauende Wartung 4.0 möglich [predictive maintenance]
  • Abklärung behördlicher Abnahmen
  • Einweisung des Nutzers
  • neutraler Heizkostenvergleich
  • ausführliche Anlagendokumentationen für jedes Projekt
  • verständliche Montage- und Bedienungsanleitungen für alle Geräte

Praxisberichte

Schwank Hallenheizungen und Kühllösungen im Einsatz

Phoenix PHARMA: Niedrigverbrauch als Schlüsselkriterium

Phoenix PHARMA: Niedrigverbrauch als Schlüsselkriterium

Die Phoenix Gruppe ist mit über 28.000 Mitarbeitern das führende Pharma-Handelsunternehmen in Europa. In 19 Ländern ist Phoenix mittlerweile als Dienstleister für die pharmazeutische Industrie tätig. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt beim Warenein- und ausgang, der Lagerhaltung sowie Retourenabwicklung für Arzneimittel, Pharmaprodukte und Betäubungsmittel.

Arcelormittal

AcelorMittal: 52% Energieeinsparung bei gleichzeitiger CO2-Reduzierung

Das größte polnische Stahlwerk mit ca. 4.000 Mitarbeitern und einer Kapazität von 5 Mio. Tonnen pro Jahr befindet sich in Kattowitz. Das Werk verfügt über drei Hochöfen, zwei Walzstraßen, drei Stahlstrang-Gießereien sowie ein werkseigenes Kraftwerk. Der hier produzierte Stahl wird hauptsächlich zur Herstellung von Eisen- und Straßenbahn-Waggons, als Baustahl und in der Automobilindustrie verwendet.

Biffar Dunkelstrahler

Biffar: Kosteneffizient heizen im Bestand

Seit über 50 Jahren realisiert die Biffar GmbH & Co. KG im pfälzischen Edenkoben einbruchhemmende, hochwertige und individuelle Eingangstüren, Vordächer und Aluminiumfenster. Das mittelständische Unternehmen fertigt seit jeher in nahezu den gleichen Fertigungshallen, lediglich das Lager und der Bereich Wareneingang sind neueren Baudatums.

Mini Pressings Plant

BMW: Bedeutende Energieeinsparungen und CO2 Reduzierungen

Das Stahl-Presswerk in Swindon wurde Anfang der 50er Jahre errichtet. Im Laufe der Zeit wurde aus dem Traditionsbetrieb die Swindon Pressings Limited, die im Jahr 2000 im Zuge der Übernahme von Rover ein Werk der BMW Group wurde. Heute werden hier in Swindon die Karosserieteile für den Mini produziert, bevor sie in Oxford endmontiert werden.

Bilder realisierter Anlagen in Industrie & Gewerbe

Schwank Hallenheizungen im Einsatz

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Großer Preis des Mittelstands
Weltmarkt Führer
Industriepreis 2017
Best of German Mittelstand
Signet-Top-100-
Die Welt Top 100
test

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.