tetraSchwank

tetraSchwank

Brennwerttechnik, Heizlösungen

Das tetraSchwank verbindet Wärmerückgewinnung durch moderne Brennwerttechnik mit den effizienten Schwank Dunkelstrahlern. Dabei nutzt tetraSchwank bislang ungenutzte Wärmeenergie aus dem Abgas und führt sie der Hallenluft direkt wieder zu. So entsteht ein Hallenheizsystem mit bis zu 110% Wirkungsgrad.

Für Betreiber lohnt sich das tetraSchwank gleich mehrfach: Es reduziert nicht nur die Heizkosten – das tetraSchwank kann auch zur Erwärmung von Frischluft eingesetzt werden. So verbessert es gezielt die Raumluft. Zudem tragen Wärmerückgewinnung und Brennwerttechnik von Schwank aktiv zur CO2-Verringerung bei.

Bilder von tetraSchwank

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Schwank Mitarbeiter: Michael Grosz

Technischer Innendienst

Michael Grosz

+43 [0]1-609 1320-14
m.grosz@schwank.at

Highlights

Wärmerückgewinnung leicht gemacht

Effizienz

  • Nutzung von Brennwerttechnik
  • Erhöhung der Leistung der Hallenheizung auf bis zu 110% [bezogen auf Hi]
  • Nutzung kostenloser Abwärme

Komfort

  • direkte Wärme ohne Zwischenspeicher
  • kontrollierte und vorgewärmte Frischluftzuführung
  • einfache Installation

Mehrwert

  • schneller Return on Invest [ROI]
  • 100% EnEV-konform
  • Qualität „Made in Germany“
  • langlebiges Edelstahlgehäuse
  • hochwertiger Wärmetauscher

Produktdetails

Wärmerückgewinnung mit Brennwerttechnik

So funktioniert Brennwerttechnik

Wärmerückgewinnung: Kostenlose Energie aus dem Abgas

Vier = tetra = Symbiose. Vier Merkmale machen die Wärmerückgewinnung für Betreiber lohnenswert. Denn tetraSchwank nutzt bislang ungenutzte Wärmeenergie aus dem Abgas und führt sie dem Raum direkt wieder zu. Optional auch die Frischluft von außen. Das senkt die Betriebskosten und steigert die Luftqualität. Das Ziel der Schwank-Entwickler geht auf: Sie schaffen ein preiswertes Wärmerückgewinnungssystem.

Das Brennwerttechnik-System tetraSchwank wird in den Abgasstrang der Schwank-Dunkelstrahler eingebunden. Mit einer Anschlussleistung von max. 40 kW gewinnt es im Gegenstromverfahren die Wärmeenergie aus dem Abgas zurück. Unmittelbar danach wird diese dem Gebäude wieder zugeführt – ohne Zwischenmedium und ohne Zwischenspeicher. Bei Frischluftbedarf läßt sich mit dem gleich System die Außenluft vorwärmen und der Halle zuführen.

tetraSchwank ist damit bei kleinen und mittelhohen Hallengebäuden der Betriebskostensenker Nummer 1. Durch hochmoderne Brennwerttechnik und Wärmerückgewinnung amortisiert sich das System binnen kürzester Zeit.

Downloads

tetraSchwank Information

Für Anwender und Planer

Nachhaltigkeit durch Wärmerückgewinnung

Mit tetraSchwank haben die Schwank-Ingenieure eine Brennwerttechnik geschaffen, das sich in nahezu jedem Kontext realisieren läßt. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Praxisberichte

Schwank Hallenheizungen und Kühllösungen im Einsatz

Eine Halle von Daimler von außen.

Daimler: Restwärmenutzung der Superlative

Referenzanlage

Sie würden sich eine Anlage gerne anschauen?

Jetzt persönlich beraten lassen!

Technischer Innendienst

Michael Grosz

+43 [0]1-609 1320-14
m.grosz@schwank.at

Der Schwank Dunkelstrahler deltaSchwank unter dem Dach einer Halle.

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Schwank ist unter den Top 100 Unternehmen.
Auszeichnung Großer Preis des Mittelstandes an Schwank.
Auszeichnung Industriepreis Best of 2017 an Schwank.
Auszeichnung Best of German Mittelstand für Schwank.
Schwank gehört zu den Top 100 der Innovationsführer 2018.
Auszeichnung Top 100 des deutschen Mittelstands 2010 für Schwank.