Industrie und Logistik: CO₂-frei heizen dank Solar-Luftkollektoren

Regeneratives Heizen in der Industrie mit unverglasten Solar-Luftkollektoren von Schwank.

Ein brandaktuelles Thema für Industrie und Logistik sind die stetig steigenden Energiekosten für Gas und Strom sowie der Trend zur Dekarbonisierung. Doch wer CO2-Ausstoß und Energieeinsatz langfristig reduzieren möchte, muss regenerativ denken und handeln. Der Hallenklima-Experte Schwank hat darauf reagiert und mit der Erweiterung seines Produktportfolios um Solar-Luftkollektoren einen weiteren Baustein für klimaneutrales Heizen geschaffen.

Die neue Produktgruppe wird unter dem Namen solarSchwank vertrieben. Die Geräte zur regenerativen Wärmegewinnung werden als Fassadensystem ausgeführt. Dabei besteht der eigentliche Solar-Kollektor aus perforiertem, alterungsbeständigem Aluminium, mit einer solaraktivierten Oberfläche. Diese selektive Beschichtung sorgt für eine hocheffiziente Umwandlung von Sonnenlicht in Wärmeenergie. Treffen die Sonnenstrahlen – dabei reichen bereits kleinste Mengen – auf die solaraktive Oberfläche, werden sie in Wärmeenergie umgewandelt und an die darunter liegende Luftschicht abgegeben. Das erwärmte Luftpolster wird mittels Gebläse dann direkt und ohne Wandlerprozesse der Halle zugeführt, wo es eins zu eins zur Erwärmung der Raumluft dient. Dank dieser effizienten Methode lassen sich Heizenergiekosten um bis zu 50% reduzieren und den CO2-Ausstoß anteilsmäßig verringern.

Alternativ kann die erwärmte Luft auch an ein anderes Wärmeträgermedium übergeben werden, beispielsweise an einen Luft-Wasser-Wärmetauscher. Damit stehen der weiteren Verwendung im Gebäude dann nahezu alle Möglichkeiten offen, entweder für die Einspeisung in ein Kesselsystem, in die Fußbodenheizung oder direkt in ein RLT-System.

Die solarSchwank Systeme können mit und ohne Frischluftzuführung ausgelegt werden. Die Luftkollektoren sind montagefreundlich, komplett wartungsfrei und lassen sich sowohl im Neubau als auch im Bestand zügig realisieren. Dank des Einsatzes von Leichtbaumaterialien und den damit einhergehenden geringen Flächenlasten, können sie an fast allen Hallenfassaden moniert werden.

Ein weiterer Pluspunkt: Solar-Luftkollektoren sind nach BEG mit 30 – 45 % förderfähig. Voraussetzung: Die eingesetzten Solar-Luftkollektoren müssen das europäische Zertifizierungszeichen Solar KEYMARK tragen. Im BEG vorgesehen sind bislang nur verglaste Solar-Luftkollektoren (solarSchwank airG) förderungsfähig.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zurück

Weitere News

Schwank Hallenheizungen und Kühllösungen im Einsatz

Regeneratives Heizen in der Industrie mit unverglasten Solar-Luftkollektoren von Schwank.

Industrie und Logistik: CO₂-frei heizen dank Solar-Luftkollektoren

News, Unternehmen

Ein brandaktuelles Thema für Industrie und Logistik sind die stetig steigenden Energiekosten für Gas und Strom sowie der Trend zur Dekarbonisierung. Doch wer CO2-Ausstoß und Energieeinsatz langfristig reduzieren möchte, muss regenerativ denken und handeln. Der Hallenklima-Experte Schwank hat darauf reagiert und mit der Erweiterung seines Produktportfolios um Solar-Luftkollektoren einen weiteren Baustein für klimaneutrales Heizen geschaffen.

Schwank Österreich und Swegon beschließen strategische Partnerschaft

News, Unternehmen

Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläumsjahr startet Schwank Österreich mit einer außergewöhnlichen Neuigkeit: Der Marktführer für Hallenheizungen kooperiert mit dem schwedischen Unternehmen Swegon, einem der Marktführer für RLT-Lösungen.

Zwei Entwicklungsingenieure von Schwank mit dem Brenner eines Wasserstoff Dunkelstrahlers.

Durchbruch: Schwank kann 100 % Wasserstoff

News

Seit Jahren preisen die Hersteller der Infrarotheizungen die Modernität und Zukunftsfähigkeit ihrer Technologie an. Jetzt hat die Branche und allen voran das Unternehmen Schwank mit der Entwicklung ihres ersten zu 100% wasserstofftauglichen Dunkelstrahlers einen wegweisenden Meilenstein gesetzt.

Produktbild Dunkelstrahler deltaSchwank der Firma Schwank.

Schwank ist Weltmarktführer bei Dunkelstrahlern

Auszeichnungen, News

Ein aktuell veröffentlichter Forschungsbericht der „Industry Research“ bestätigt die Schwank Gruppe als Weltmarktführer im Bereich gasbefeuerter Dunkelstrahler.

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Schwank ist unter den Top 100 Unternehmen.
Auszeichnung Großer Preis des Mittelstandes an Schwank.
Auszeichnung Industriepreis Best of 2017 an Schwank.
Schwank ist Weltmarktführer 2022 laut WiWo.
Auszeichnung Best of German Mittelstand für Schwank.
Auszeichnung Top 100 des deutschen Mittelstands 2010 für Schwank.